Aufgabe der Deutschen Familienstiftung ist die Stärkung der elterlichen Partnerschaft und Entwicklung der Kinder. Hier spielt das Vorlesen eine elementare Rolle.

Am 05. Februar 2020 fand daher in der Familienschule ein Vorleseabend für Familien, Eltern, Großeltern und Interessierte statt. Die Schauspielerin Kristin Weigl las an diesem Abend Passagen aus verschiedenen Büchern für Kinder vor und gab hilfreiche Tipps zur Vorlese-Technik.

Informationen zum Vortrag

 

Nachfolgende Bücher bzw. Links wurden von der Schauspielerin u. a. an diesem Abend empfohlen:

Friedrich, Melanie (2014): Handbuch Vorlesen. Norderstedt: BoD – Books on Demand.

Gebrüder Grimm; Anderson, P. et al. (2019): Es war einmal. Neue und klassische Märchen. Luxemburg: Tinte & Feder.

Gernhäuser, Susanne (2015): Sachen suchen – Meine Wimmelbilder. Ravensburg: Ravensburger Buchverlag.

Näger, Sylvia (2017): Literacy – Kinder entdecken Buch-, Erzähl- und Schriftkultur. 6. Auflage. Freiburg: Verlag Herder GmbH.

Städing, Sabine (2014): Petronella Apfelmus. Verhext und festgeklebt. Köln: Boje Verlag.

https://www.brigitte.de/barbara/leben/vorlesen--darum-solltest-du-das-jeden-tag-fuer-deine-kinder-tun-11487466.html

https://www.bunte.de/family/kinder-schule/studie-zeigt-wow-kinder-denen-haeufig-vorgelesen-wird-haben-bei-kita-start-1-million-woerter-mehr.html

https://www.sciencedaily.com/releases/2019/04/190404074947.htm

https://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/vorlesestudie-2019-warum-eltern-mehr-vorlesen-sollten-a-1293735.html

https://www.vorlesetag.de/vorlesetag/studien-zum-vorlesen/

https://www.wissenschaft-aktuell.de/artikel/Langzeitwirkung__Fruehes_Vorlesen_gut_fuer_die_Sprachentwicklung1771015590362.html

https://www.wissenschaft.de/umwelt-natur/wie-lesen-unser-gehirn-veraendert/